Kindergarten… oder Jugend erntet

Heute habe ich meinen Junior (12 Jahre alt) gebeten, ich aufs Feld zu begleiten. Ich wollte nur mal kurz nach dem Rechten sehen… sicher ist wieder eine Zucchini fertig. Und da sich das nicht nach viel Arbeit anhörte, hat er eingewilligt mit zu kommen.

20150825_191232

Vor Ort war er dann ganz interessiert und er fand es toll, wie sich alles entwickelt hat. Hihi – geerntet haben wir auch ein bisschen was. Die Zucchini, wegen der ich eigentlich in den Garten gefahren bin, haben wir noch ein bisschen dort gelassen. Die musste noch weiter wachsen.

Geerntet:  2 Hand voll Bohnen (Strauch- und Stangenbohnen), 1 winzige Möhre – die sich später zu Hause meine beiden Kids geteilt haben, 1 Rettich und ein paar Kartoffeln.
Zeit auf dem Feld: 20 Minuten mit zwei Personen
Anfahrt mit dem Auto
Spaßfaktor: ++

 

2 thoughts on “Kindergarten… oder Jugend erntet”

  1. Kathreen von "Mach mal" says:

    Tolle Ausbeute! Stimmt, für Kinder ist es sicher ganz besonders aufregend zu sehen, wo das ganze Essen denn eigentlich herkommt. Und es ist auch wichtg ihnen das zu zeigen! Nicht, dass sie im Unterricht auf die Frage „Woher kommen Kartoffeln?“ noch „Von der Gemüsetheke!“ antworten. Und ich habe mir auch sagen lassen, dass ganz kleine Kinder auch größeren Apetit auf Grünzeug und Co bekommen, wenn sie bei der Ernte mithelfen durften. 😉 Liebe Grüße, Kathreen von „Mach mal“

    1. Jutta says:

      Hihi – schön wär’s 🙂 Obwohl – beim Salat wird deutlich mehr zugegriffen als vorher. Frisch vom Feld schmeckt er auch mal richtig nach was.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *